Ist schnell abnehmen wirklich sinnvoll?

Ein paar Kilo zuviel, das ist doch kein Problem, da isst man zwei Tage nichts oder ernährt sich ausschließlich von Suppe oder Gemüsebrühe und im Handumdrehen ist man die überflüssigen Pfunde los. Schnell Abnehmen ist manchmal zu einfach, aber ist das gesund?

Die Antwort ist eindeutig NEIN. Durch eine schnelle Gewichtsreduktion erreicht man oft eher negative Nebenwirkungen die für den Körper gar nicht gut sind. Isst man beispielsweise nichts mehr und macht eine Radikaldiät, bekommt der Körper nicht mehr die nötigen Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Außerdem wird wichtige Muskelmasse abgebaut, die man braucht um Kalorien zu verbrennen. Bei Radikaldiäten kommt es deshalb zu Mangelerscheinungen, die Organe wie die Leber und Nieren angreifen können.

Ein weiterer Nebeneffekt den Abnehmwillige vermeiden möchten, ist natürlich der Jojo Effekt. Das heißt, fängt man wieder an Nahrung zu sich zu nehmen, kann der Körper so schnell nicht reagieren und man nimmt automatisch wieder zu. Zudem speichert der Körper nach einer Diät die Kalorien und Fette viel schneller um bei der nächsten "Durststrecke" einen "Vorrat" zu haben.

Besser ist es also langsam und kontinuierlich abzunehmen. Mit einer gesunden fettarmen Mischkost, viel Sport und einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr, gelingt es nicht nur das Gewicht zu reduzieren sondern dieses auch langfristig unter Kontrolle zu haben.